Sonntag, 27. Dezember 2020

17:00 - Kammermusik auf der Orgelempore

Zionskirche

Weihnachtliches und Silvesterliches

Susanne Meier - Querflöte
Ricarda Streckel - Querflöte
Ulrike Dehning - Orgel

Sonntag, 20. Dezember 2020

17:00 - Worpsweder Orgelmusik

Zionskirche
Adventskonzert mit dem Weckmann-Consort

Der Weckmann-Consort wurde von der Musikerin und Orgelbauerin Lea Suter, zusammen mit Annie Gard und Julia Krikkay
(Violinen), sowie Juan Gonzalez Martinez (Posaune) gegründet. In der Auseinandersetzung mit
historischen Instrumenten beschäftigen sie sich mit dem Originalklang.
Zwischen geistlicher und weltlicher Musik, bewegen sie sich ganz in der Tradition der Stadtmusiker
zur Zeit ihres Namensgebers und Hamburger Jakobi-Organisten Matthias Weckmann. Das von ihm
1660 gegründete Collegium Musicum brachte ihm – vermutlich im Zusammenhang mit der Erlangung
des Hamburger Bürgerrechtes – die Möglichkeit jeden Donnerstag im Domrempter »die besten
Sachen aus Venedig, Rom, Wien, München, Dresden &c.« (Joh. Mattheson 1740) aufzuführen.
Der Weckmann-Consort spielt nach seinem Vorbild und Namensgeber unterschiedliches Repertoire
mit historischen Orgeln in Kirchen und Krypten, je nach Anlass auch mit Cembalo. Die Künstler
streben nach einer lebendigen Musizierpraxis, geschmückt mit Ornamenten und Glossen in
Anlehnung an die Improvisationspraxis der damaligen Zeit.

Sonntag, 13. Dezember 2020

17:00 - Worpsweder Orgelmusik

Zionskirche
Adventskonzert mit dem Duo Sardinillas
Sólveig Thoroddsen Jónsdóttir / Tripelharfe und Gesang
Sergio Coto-Blanco / Laute und Barockgitarre

My little sweet darling

Im Programm stehen im Mittelpunkt englische Lieder des 16. Jahrhunderts. Unser Duo bearbeitet, verziert und singt diese Lieder in dem damaligen Stil, manchmal virtuos, manchmal schlicht und vor allem Intim und leise. Im zweiten Teil widmen wir uns dem Cancionero de Mallorca. Ein eher unbekanntes Manuskript spanischer Liedkunst des 17. Jahrhunderts.

Sonntag, 6. Dezember 2020

17:00 - Worpsweder Orgelmusik

Zionskirche
Adventskonzert mit Jazz-Organist David Schollmeyer

Musik von Bach, Buxtehude und Jazzimprovisationen

David Schollmeyer (*1971) studierte an der Ev. Hochschule für Kirchenmusik in Halle (Saale), wo er
1996 das A-Examen und 1998 bei Prof. Gundel Zieschang (Leipzig) die Künstlerische Reifeprüfung im
Hauptfach Orgel ablegte. Er geht einer umfangreichen Konzerttätigkeit als Organist, Improvisator und
(Jazz-)Pianist im In- und Ausland nach. Schwerpunkt seines umfangreichen Repertoires ist die
französische Spätromantik, u.a. die Gesamtwerke von Vierne und Duruflé. Seit 2014 ist er Kantor und
Organist an der Großen Kirche in Bremerhaven. 2020 erschien bei mdg seine Jazz-SACD „Bill Evans On The Organ“.