Zionskirche Worpswede

Alexander Nikolaev, Violine
Anna Avzan, Klavier

Sonaten für Violine und Klavier
von Edvard Grieg und Antonín Dvořák

Der Geiger Alexander Nikolaev wurde 1978 in St. Petersburg geboren. Im Alter von fünf Jahren begann er sein Studium an der Musikschule. Mit 15 Jahren besuchte er die Rimski-Korsakow-Musikschule und anschließend das Konservatorium.

Alexander begann seine Karriere 1995 im St. Petersburger Rundfunk- und Fernsehorchester. Im Jahr 2000 ging er nach San Luis Potosi (Mexiko), um sich einem neuen Sinfonieorchester unter der Leitung von José Miramontes Zapata anzuschließen. Mit demselben Orchester führte Alexander Violinkonzerte von Sibelius, Tschaikowsky, Mozart und Bach als Solist auf.

2004 kehrte er nach Russland zurück und gewann ein Probespiel am berühmten Mariinsky-Theater unter der Leitung von Valery Gergiev, dort war er bis 2009 Mitglied des Orchesters. Seit 2009 ist er Mitglied des Orchesters der Oper von Valencia (Spanien), das von zwei Legenden der Musikwelt - Lorin Mazel und Zubin Mehta - gegründet wurde.

Derzeit ist er Mitglied des Elan-Quintetts, welches 2016 CDs eines in der Musikwelt wenig bekannten Komponisten (George Onslow, 1784-1853) bei Naxos aufgenommen hat.

Pianistin Anna Avzan wurde 1984 in St. Petersburg geboren und begann bereits in jungen Jahren mit dem Klavierstudium und schloss 2006 ihr Studium an der Rimsky-Korsakov Musikhochschule in St. Petersburg mit Auszeichnung ab. Sie setzte ihr Musikstudium an der Russischen Ballettakademie von A. J. Vaganova in St. Petersburg fort, wo sie ihren Abschluss als klassische Ballettbegleiterin und Klavierpädagogin erlangte.

Durch ihre Konzerttätigkeit hatte A. Avzan die Gelegenheit, sowohl als Solistin als auch in verschiedenen Kammermusikbesetzungen aufzutreten. Als vielseitige Pianistin hat sie ihre Konzerterfahrung durch zahlreiche Auftritte in verschiedenen Konzertsälen in Russland, Italien und China sowie als Klavierbegleiterin für Opernsänger stets erweitert. Seit 2022 lebt sie in Worpswede.

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten