KALENDER:
00. 0000 / 00:00
01.Mai 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Musikalische „Diamanten“
György Kurtágs Kafka-Fragmente
Duo Expression
Cornelia Samuelis – Sopran
Martin Dehning – Violine


Kurze Ausschnitte aus Texten von Franz Kafka inspirierten György Kurtág zu einem einzigartigen, ungewöhnlich umfangreichen Kosmos expressiver Gesänge. Mit seinen Kafka-Fragmenten für Sopran und Violine schuf er durch eine radikale Verdichtung der Musik gleichsam musikalische „Diamanten“ (so Stravinsky über die Musik von Anton Webern, die Kurtág überaus schätzt). Die erste Hälfte des Werks, zwanzig funkelnde Miniaturen, bildet das Zentrum des Programms. Eingefügt sind gedanklich korrespondierende Werke anderer Komponist*innen: etwas längere Werke, sozusagen als ruhigere „Inseln“. Und die Interpret*innen lesen vor vielen der Gesänge kurze Textfragmente (von Paul Celan, Helene Grimaud, Albert Camus, Hilde Domin, Franz Kafka u.a.). Dies ermöglicht dem Publikum einen direkten Zugang zur Essenz der Musik, zu ihrer Emotion, ihrem Ausdruck. Die Musik spricht unmittelbar, wodurch auch ein weniger mit Neuer Musik vertrautes Publikum für diese begeistert werden kann.
22.Mai 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Orchesterkonzert
Kammerorchester Horn-Lehe
Leitung: Karsten Dehning-Busse
Martin Dehning - Violine
Johannes Dehning - Klavier
Werke von Wolfgang Amadeus Mozart
Violinkonzert A-Dur KV 219
Klavierkonzert A-Dur KV 488

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich

29.Mai 2022 / 17:00
Gemeindehaus der Zionskirche Worpswede
Percussionskonzert
Percussionsgruppe der
Kreismusikschule Osterholz e.V.
Leitung: Gerhard Malcher

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich

12.Juni 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Konzert an der Ahrend-Orgel Alina Kushniarova

In dich hab' ich gehoffet, Herr
Choralbearbeitungen von F. Tunder,
H. Scheidemann, J. Pachelbel,
J.S. Bach

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich
Das Tragen einer medizinische oder FFP2-Maske
während des Konzerts wird empfohlen

19.Juni 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Konzert an der Ahrend-Orgel
Studierende der Hochschule für Künste Bremen
Leitung: Prof. Stephan Leuthold
und Prof. Edoardo Bellotti
Barocke Orgelmusik

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich
Das Tragen einer medizinische oder FFP2-Maske
während des Konzerts wird empfohlen

26.Juni 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Ensemble-Konzert
Duo
Nataliya Salavei - Violine Vadim Bektemirov - Gitarre

Kompositionen von Vivaldi, Mozart, Piazzolla

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich
Das Tragen einer medizinische oder FFP2-Maske
während des Konzerts wird empfohlen

03.Juli 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Konzert an der Ahrend-Orgel
Roland Dopfer
Barocke Orgelmusik

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich
Das Tragen einer medizinische oder FFP2-Maske
während des Konzerts wird empfohlen

Roland Dopfer

· Studium kath. Kirchenmusik, Düsseldorf
· Studium Orgel und Cembalo, Köln
· Konzertexamen im Fach Orgel, Trossingen
· Promotion zum Dr. phil. an der Universität Wuppertal
· 2005 - 2013 Kirchenmusiker des Erzbistums Köln Dienstsitz Kirche St. Laurentius, Wuppertal
· 2012/2013 Lehrbeauftragter für Orgel in Köln
· 2013 Gastprofessur für Orgel an der Hochschule für Künste Bremen
· 2016 Lehrauftrag für Orgel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
· bis 2018 Organist der Kirche Unser Lieben Frauen, Bremen
· weltweite Konzerttätigkeit
· CD- und TV-Produktionen
· seit 2018 Musikpädagoge, Musiktherapeut und Organist einer psychotherapeutischen Institution im Kanton Zürich
10.Juli 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Thorsten Ahlrichs

"Reise nach Italien"
Werke von Lübeck, Buxtehude, Bach,
Muffat, Rossi, A. Scarlatti

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich
Das Tragen einer medizinische oder FFP2-Maske
während des Konzerts wird empfohlen

Thorsten Ahlrichs stammt aus Wilhelmshaven. An der barocken Christian-Vater-Orgel (1711) der St. Stephanus-Kirche Wilhelmshaven/Fedderwarden begann er seine Orgellaufbahn bereits mit 11 Jahren. Die Orgellandschaft der Oldenburgischen Kirche mit ihren vielen historischen Instrumenten prägte ihn von Anfang an. Er studierte Kirchenmusik und Cembalo an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei den Professoren Pieter van Dijk, Menno van Delft, Andreas Rondthaler und Hannelotte Pardall.

Er war Assistent an der Hauptkirche St. Petri Hamburg und Organist an der Hauptkirche St. Trinitatis Altona bevor er von 2007 bis 2014 Kantor und Organist an der Michaeliskirche Kaltenkirchen und ehrenamtlicher Hoforganist am Schloss Gottorf, Schleswig war. Von 2012 – 2013 arbeitete er in Norwegen in Florø an der dortigen Stadtkirche. Seit 2015 ist Thorsten Ahlrichs Kreiskantor im Kirchenkreis Delmenhorst/Oldenburg-Land mit Sitz an der St. Cyprian- und Corneliuskirche Ganderkesee mit ihrer Arp-Schnitger-Orgel (1699/1760).

Als Organist und Cembalist konzertierte er in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Polen, Dänemark, Schweden und Norwegen, sowohl solistisch als auch in verschiedenen Ensembles. Im Frühjahr 2016 spielte er eine CD mit Werken von Buxtehude, Schildt, Leyding, Böhm, Scheidemann, Lübeck und Praetorius an der Schnitger-Orgel in Ganderkesee ein. Für das Schnitger-Gedenkjahr 2019 war er Beauftragter der Ev. – Luth. Kirche in Oldenburg für die Entwicklung, Koordination und Begleitung von verschiedenen Projekten rund um die historische Oldenburger Orgellandschaft. Zudem ist er mehrfach als Jury-Mitglied bei Stellenbesetzungen und Förderinstitutionen tätig.

Im Jahr 2021 spielt er sämtliche Orgelwerke von Jan Pieterszoon Sweelinck in verschiedenen Konzert-Zyklen. Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Vermittlung des Instrumentes Orgel und Neue Musik für historische Orgeln.
04.September 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Konzert an der Ahrend-Orgel
Wolfgang Baumgratz

Kompositionen von Bach, Kuhnau,
Reinken und Scheidemann

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich

02.Oktober 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede Ensemble GlossArte

Carl Philipp Emmanuel Bach
Konzert für Cemblao und Streicher in e-moll
Johann Georg Albrechtsberger
Konzert in B für Altposaune und Streicher Johann Bernhard Bach
Ouvertüre in G für Streicher Nr. 2

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich
23.Oktober 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Konzert an der Ahrend-Orgel
Rudolf Kelber
"Orgelmesse"
Große Choralberarbeitungen
von Johann Sebastian Bach

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich

06.November 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Konzert an der Ahrend-Orgel
Studierende der Hochschule für Künste Bremen
Leitung: Prof. Stephan Leuthold
und Prof. Edoardo Bellotti
Barocke Orgelmusik

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich

13.November 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Erinnerungskultur am Volkstrauertag

Eine Lesung mit Texten aus
„Zuzana Růžičková – LEBENSFUGE“
verwoben mit Werken für Cembalo
von J.S. Bach, D. Scarlatti u.a.
„Hände sind nicht alles, es ist das Herz, das wirklich zählt.“
Der zutiefst beeindruckende Lebensweg
der Zuzana Růžičková,
Cembalistin und Bach-Interpretin

Johanna Krumstroh - Rezitation
Martin Böcker - Cembalo


Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich

Herausgerissen aus einer behüteten Kindheit wird Zuzana Růžičková in Konzentrationslager verschleppt, überlebt Theresienstadt, Auschwitz, Neuengamme und Bergen-Belsen. Eine Sarabande von Johann Sebastian Bach ist es, die ihr im Lager das Leben rettet – sie erklingt in ihrem Kopf: „Die Nazis wissen nicht einmal, dass die Musik da ist. Sie können sie mir nicht stehlen. Sie gehört mir, mir allein.“
Trotz der durch Zwangsarbeit zerschundenen Hände schafft sie es mit unglaublicher Anstrengung, vollkommener Hingabe und positivem Lebenswillen, nach dem Krieg in Prag Musik zu studieren. Sie entdeckt für sich das Cembalo: „Ich empfand eine derart starke Verbindung zu diesem Tasteninstrument, dem Bach stets den Vorzug gegeben hatte, als ich zu spielen begann… es war wie nach Hause kommen.“
Zuzana Růžičková war eine Legende – nicht nur als Mensch, sondern auch als Musikerin, sie wurde gefeiert und verehrt. 2017 erschien ihr Gesamtwerk neu, am 27. September desselben Jahres starb die Grande Dame des Cembalo in Prag.

20.November 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Konzert an der Ahrend-Orgel
Juhee Lee
Choräle aus der "Dritten Theil der Clavierübung"
von Johann Sebastian Bach

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich

Aus Südkorea stammende Juhee Lee widmete sich zunächst dem Fach Umwelttechnik, bevor sie 2002 zur Orgel wechselte und bei Jakyung Oh (Korea National University of Arts) und Tong-Soon Kwak (Yonsei University) studierte. Von 2010 an lebte Juhee Lee in Bremen, um ihre Ausbildung mit dem Diplomstudium Alte Musik Orgel bei Hans Davidsson, Edoardo Bellotti und Harald Vogel an der Hochschule für Künste Bremen fortzusetzen. Dabei erhielt sie 2011 ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und war als Assistenzorganistin an der St. Remberti- und Andreas-Gemeinde tätig. Nach dem Erhalt ihres Diploms (2014) bereitete Juhee Lee sich bei Wolfgang Zerer und Pieter van Dijk an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg auf das Konzertexamen vor, das sie im Mai 2016 mit Bestnote ablegte.

Bei internationalen Meisterkursen konnte Juhee Lee ihre Studien vertiefen. Sowohl mit der Orgelmusik der Barockzeit als auch mit dem romantischen Repertoire bestens vertraut, erspielte sie sich jeweils den 3. Preis im vom Musikfest Bremen durchgeführten Arp-Schnitger-Orgelwettbewerb 2012 und 2016 im 5. Internationalen Orgelwettbewerb den Schramberger Erhard Friedrich Walcker-Preis. Inzwischen ist Juhee Lee in ihre Heimatstadt Seoul zurückgekehrt, wo sie als Organistin der Ahyun Methodist Church und Dozentin an der Korea National University of Arts und Yonsei University tätig ist. Sie unternimmt Konzertreisen durch Asien und Europa und wünscht sich, auch in Zukunft regelmäßig die norddeutschen Orgeln besuchen zu können.
11.Dezember 2022 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Adventskonzert
Bläserensemble Namen.los
Leitung: Florian Kubiczek

Keine Test- oder Impfnachweise erforderlich