KALENDER:
27.September 2020 / 17:00
Zionskirche
Kammerkonzert mit den
Bremer Spielleyt
Karl-Eberhard Gregory - Flöte
Helmut Schaarschmidt - Oboe
Bodo Bemmer -Violine
Almut Pahl - Fagott
Bertram Kloss - Orgel
Kompositionen der Frühklassik
04.Oktober 2020 / 17:00
Zionskirche
Konzert an der Ahrend-Orgel
Lea Suter - Orgel
Antrittskonzert als neue Kirchenmusikerin
an der Worpsweder Zionskirche
Kompositionen von Bach, Weckmann
und Buxtehude

Lea Suter
Lea Suter ist in der Schweiz aufgewachsen und lernte zunächst das Klavierspiel. Durch den Bau eines Klavichordes nach einem anonymen süddeutschen Vorbild aus dem 18. Jahrhundert, kam sie im Alter von 16 Jahren in Kontakt mit historischen Instrumenten. Es folgte eine Ausbildung zur Orgelbauerin u.a. in Siebenbürgen - Rumänien, wo sie bei der Restaurierung von Orgeln des 17./18. Jahrhunderts mitarbeitete.
Es folgte das Studium der Kirchenmusik, sowie ein Masterstudiun in Orgel, Cembalo und Clavichord u.a. bei Margareta Hürholz, Roland Dopfer, Pieter van Dijk und Menno van Delft.
Sie war als Organistin an der mitteltönigen Van der Putten- Orgel in Bremen-Walle tätig und 2017 und 2018 Tutorin der internationalen Orgel- und Clavichordakademie in Smarano- Italien.
Als Solistin aber auch mit dem Alte-Musik-Ensemble GlossArte, dessen Gründungsmitglied sie ist, sowie mit dem Ensemble Concierto Ibérico ist sie regelmässig in Konzerten zu hören.
Zuletzt war sie Kirchenmusikerin an der St. Petri-Kirche in Hamburg Altona.
11.Oktober 2020 / 17:00
Zionskirche
Konzert an der Ahrend-Orgel
Jonathan Hiese - Orgel
Barocke Orgelwerke

Jonathan Hiese, geboren 1991 in Bochum, beschäftigt sich seit seiner Kindheit mit Musik. Nach dem Beginn auf der Querflöte kamen die Instrumente Klavier und die Orgel hinzu. 2010 machte er sein Abitur in Friedrichshafen am Bodensee und studierte anschließend bis 2017 in Tübingen Kirchenmusik und Theologie. Zusätzlich zu seinem Studium besuchte er regelmäßig Meisterkurse in den Fächern Orgel und Chorleitung. Neben der Musik gilt sein großes Interesse der Liturgie und der Verbindung von Musik, Kirche und Gottesdienst im Kontext des Kirchenjahres. Er spielt und konzertiert an Orgeln in ganz Deutschland. Seit Oktober 2017 studiert er den Arp-Schnitger-Master für historische Kirchenmusik an der HfK Bremen. Dazu ist er seit Juni 2018 Kirchenmusiker in Bremen-Horn.
18.Oktober 2020 / 17:00
Zionskirche
Kammerkonzert an der Ahrend-Orgel
Laudate dominum

Juan González Martínez - Barockposaune
Lea Suter - Orgel

Juan González Martínez hatte schon als Kind ein besonderes Interesse an der Musik, was ihn schließlich dazu führte, Posaune bei Mario Calvo am Conservatorio Superior in Murcia zu studieren. Während seines Bachelor-Studiums beschäftigte er sich mit alter Musik und besuchte Meisterkurse bei Daniel Lassalle, Adam Woolf und Simeón Galduf. Beim internationalen Wettbewerb für historische Bläser (Les Sacqueboutiers) 2016 in Toulouse war er Finalist. Das bewog ihn dazu, Barockposaune bei Wim Becu an der Hochschule für Künste Bremen zu studieren. 2019 schloss er sein Masterstudium mit Bestnote ab. Zusammen mit Lea Suter gründete er das Ensembles GlossArte, welches sich mit dem original besetzten Posaunenrepertoire befasst. Mit Concierto Ibérico führt er Renaissance- und Frühbarockmusik für Bläser auf, dessen Leitung er zusammen mit Olga Rodon Mas inne hat. Er arbeitet mit Ensembles wie Oltremontano (Wim Becu), Weser-Renaissance (Manfred Cordes), Capella Cracoviensis (Jan Tomasz Adamus), La Guilde des Mercenaires (Adrien Mabire), Capella Barroca de México (Horacio Franco) und Orchestern wie Ensemble Schirokko (Rachel Harris), Le Concert Olympique (Jan Caeyers) und Budapest Festival Orchester (Iván Fischer) zusammen. Er gab Konzerte als internationaler Musiker in ganz Europa und Mexiko, spielte live für Deutschlandfunk, Klara, RTVE und nahm CDs mit Oltremontano, Weser-Renaissance, La Guilde des Mercenaires und dem Ensemble La Danserye auf.

Lea Suter ist in der Schweiz aufgewachsen und lernte zunächst das Klavierspiel. Durch den Bau eines Klavichordes nach einem anonymen süddeutschen Vorbild aus dem 18. Jahrhundert, kam sie im Alter von 16 Jahren in Kontakt mit historischen Instrumenten. Es folgte eine Ausbildung zur Orgelbauerin u.a. in Siebenbürgen - Rumänien, wo sie bei der Restaurierung von Orgeln des 17./18. Jahrhunderts mitarbeitete.
Es folgte das Studium der Kirchenmusik, sowie ein Masterstudiun in Orgel, Cembalo und Clavichord u.a. bei Margareta Hürholz, Roland Dopfer, Pieter van Dijk und Menno van Delft.
Sie war als Organistin an der mitteltönigen Van der Putten- Orgel in Bremen-Walle tätig und 2017 und 2018 Tutorin der internationalen Orgel- und Clavichordakademie in Smarano- Italien.
Als Solistin aber auch mit dem Alte-Musik-Ensemble GlossArte, dessen Gründungsmitglied sie ist, sowie mit dem Ensemble Concierto Ibérico ist sie regelmässig in Konzerten zu hören.
Zuletzt war sie Kirchenmusikerin an der St. Petri-Kirche in Hamburg Altona.
25.Oktober 2020 / 17:00
Zionskirche
Kammermusik auf der Orgelempore
Annie Gard - Barockvioline
Lea Suter an der Ahrend-Orgel
Komposiionen von Bach, Fontana,
Biber und Sweelinck

Annie Gard ist in Australien geboren, wo sie ihren Bachelor mit Auszeichnung am Musikkonservatorium in Sydney abschloss. An der Juilliard School in New York erhielt sie zwei Jahre später ihr Masterdiplom. Diverse Engagements führten sie nach Europa, wo sie unter der Leitung von Masaaki Suzuki, im Gewandhaus in Leipzig spielte. Es folgten Engagements mit The English Concert und mit Boston Early Music Festival, sowie bei der Pinchgut Opera in Sidney. Sie spielte auf Festivallen, wie William Christie´s Festival Dans les Jardins in Frankreich und dem Festival Teatro nuovo in New York. Derzeit lebt und arbeitet Annie in Deutschland.

Lea Suter
Lea Suter ist in der Schweiz aufgewachsen und lernte zunächst das Klavierspiel. Durch den Bau eines Klavichordes nach einem anonymen süddeutschen Vorbild aus dem 18. Jahrhundert, kam sie im Alter von 16 Jahren in Kontakt mit historischen Instrumenten. Es folgte eine Ausbildung zur Orgelbauerin u.a. in Siebenbürgen - Rumänien, wo sie bei der Restaurierung von Orgeln des 17./18. Jahrhunderts mitarbeitete.
Es folgte das Studium der Kirchenmusik, sowie ein Masterstudiun in Orgel, Cembalo und Clavichord u.a. bei Margareta Hürholz, Roland Dopfer, Pieter van Dijk und Menno van Delft.
Sie war als Organistin an der mitteltönigen Van der Putten- Orgel in Bremen-Walle tätig und 2017 und 2018 Tutorin der internationalen Orgel- und Clavichordakademie in Smarano- Italien.
Als Solistin aber auch mit dem Alte-Musik-Ensemble GlossArte, dessen Gründungsmitglied sie ist, sowie mit dem Ensemble Concierto Ibérico ist sie regelmässig in Konzerten zu hören.
Zuletzt war sie Kirchenmusikerin an der St. Petri-Kirche in Hamburg Altona.
01.November 2020 / 17:00
Zionskirche
Konzert an der Ahrend-Orgel
Felix Mende - Orgel
Barocke Orgelmusik

Felix Mende (*1987) studierte Kirchenmusik (A), Schulmusik und Orgel in Köln und Leipzig und legte das Meisterklassenexamen Orgel an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ bei Prof. Martin Schmeding und Prof. Thomas Lennartz „mit Auszeichnung“ ab.
Von 2015-2018 war er als Stiftsorganist an der Stiftskirche Stuttgart tätig, nachdem er dort bereits eine einjährige Assistenz bei Stiftskantor KMD Kay Johannsen absolviert hatte. Als Organist konzertiert er im In- und Ausland (Stadtkirche St. Wenzel Naumburg, Thomas- und Nikolaikirche Leipzig, Dom und St. Petri Freiberg, Hamburger Hauptkirche St. Michaelis, Antoniterkirche Köln, Heiliggeistkirche Heidelberg, St. Peter und Paul-Kathedrale Moskau, Schweriner Dom), während er sich als Dirigent regelmäßig der großen Oratorienliteratur widmet (Brahms „Ein deutsches Requiem“, Bach „Weihnachtsoratorium“, Händel „Messiah“, Fauré und Mozart „Requiem“ u.a.).
Er belegte Meisterkurse bei Ullrich Böhme, Daniel Roth, Hans Fagius, Hans-Ola Ericsson, Tomasz Adam Nowak, Zuzana Ferjenčíková und Wolfgang Seifen.
Regelmäßig ist er bei Rundfunk- und Fernsehaufnahmen zu hören (u.a. ARD, ZDF, MDR) und unterrichtet als Dozent für Orgel und Musiktheorie/Gehörbildung an der kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern.
Eine Jurytätigkeit bei „Jugend musiziert“ und CD-Aufnahmen für den Carus-Verlag runden seine künstlerischen Tätigkeiten ab.
Seit April 2018 ist er Kantor und Organist an der Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Martini zu Bremen- Lesum.
15.November 2020 / 17:00
Zionskirche
Konzert an der neuen Ahrend-Orgel
Studierende der Hochschule für Künste Bremen
Leitung: Prof. Edoardo Bellotti
und Prof. Stephan Leuthold
Barocke Orgelmusik
29.November 2020 / 17:00
Zionskirche
Kammermusik zum 1. Advent
Isis Kazmierczak und Michael Müller - Querflöte
Ulrike Dehning - Orgel
Kompositionen von Johann Sebastian Bach,
Georg Philipp Telemann u.a.
27.Dezember 2020 / 17:00
Zionskirche
Kammermusik auf der Orgelempore
Weihnachtliches und Silvesterliches
Susanne Meier - Querflöte
Ricarda Streckel - Querflöte
Ulrike Dehning - Orgel