KALENDER:
19.Mai 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

PFINGSTFERIEN

Keine Konzertveranstaltung

26.Mai 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Konzert an der Ahrend-Orgel

Studierende
der Hochschule für Künste Bremen:

Leon Kopecny, Hitomi Nakamura, Bomi Kim,
Junseok Park, Jannic Hüffner

Orgelklasse von Prof. Harald Vogel,
Prof. Stephan Leuthold

D. Buxtehude - Toccata ex d BuxWV 155
J.S. Bach - Fantasie und Fuge g-Moll BWV 542
J.S. Bach - Trio super „Allein Gott in der Höh' sei Ehr“ BWV 664
J.P. Sweelinck - Fantasia crommatica

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

02.Juni 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Konzert an der Ahrend-Orgel

"Ein Sommertraum"

Kompositionen von Johann Ulrich Steigleder,
Samuel Scheidt, Dieterich Buxtehude,
Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel
und aus der Linzer Orgeltabulatur

Hyunjoo Na, Ahrend-Orgel

Organistin und Chorleiterin Hyunjoo Na stammt aus Seoul in Südkorea. Sie hat Klavier und Kirchenmusik an der Chongshin Universität in Seoul studiert. Anschließend hat sie in Warschau bei Professor Joachim Grubich an der Fryderyk-Chopin-Universität für Musik ein Orgelstudium abgeschlossen. In Deutschland hat sie Ihr Orgel- und Kirchenmusikstudium erweitert, und zwar:

- Aufbaustudium in Orgel an der Hochschule für Kirchenmusik Dresden bei Professor Martin Strohhäcker
- Studium Künstlerische Ausbildung in Orgel in Halle /Saale an der Hochschule für Kirchenmusik bei Martin Stephan
- Studium in Orgel und Orgel Alte Musik an der Hochschule für Künste Bremen bei Eckhart Kuper, Tillmann Benfer, Prof. Harald Vogel, Prof. Hans Davidsson und Prof. Edoardo Bellotti
- Kirchenmusikalisches Bachelorstudium an der Hochschule für Musik Hamburg
- Masterabschluss in Kirchenmusik an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Hyunjoo Na macht Kammermusik mit verschiedenen Ensembles und Orchestern. Sie hat ein umfangreiches Repertoire und gibt regelmäßig Konzerte in Europa und Deutschland. Als Kirchenmusikerin leitete sie verschiedene Chöre. Seit 2007 arbeitet sie in der Simon-Petrus Kirche und der St. Johannes Kirche in Bremen, zunächst als Organistin, seit 2019 als Kantorin.

Im Jahr 2020 hat Hyunjoo Na die Orgelkonzertreihe „Orgelplus“ in ihrer Gemeinde gegründet. In dem Rahmen findet monatlich am Sonntag ein Orgelkonzert mit einem anderen Instrument statt.

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

09.Juni 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Konzert an der Ahrend-Orgel

Haruka Kinoshita, Ahrend-Orgel

Barocke Orgelmusik

Haruka Kinoshita wurde in Tokio geboren. Als 16-Jähriges Mädchen war sie das erste Mal in Europa, um die Partnerstadt Wien zu besuchen. Sie war begeistert von den wunderbaren Kirchen und hörte die Orgel. Sie war sofort berührt vom Klang dieses Instrumentes. Zwei Jahre später begann sie Musik zu studieren. Seitdem bestimmt die Orgel ihr Leben.

An der Uni in Tokio studierte sie Orgel im Bachelor und Master. Für ihr Konzertexamensstudium bei Prof. Wolfgang Zerer kam sie von Japan nach Deutschland und begann bald auch noch Kirchenmusik zu studieren.

Seit September 2022 ist sie 2. Organistin (Assistenz Kirchenmusik) an der Hauptkirche St. Katharinen zu Hamburg.

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

16.Juni 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Alexander Stepanov, Klavier

Werke von Johann Sebastian Bach,
Sergei Wasiljewitsch Rachmaninow u.a.

Alexander Stepanov absolvierte 2011 sein Klavierstudium an der Musikhochschule in St.-Petersburg, Russland. Im Jahre 2017 erweiterte er dies bis zum Konzertexamen, welches er mit Auszeichnung am Institut für Musik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Klavierklasse von Prof. J. Koehler) abschloss.

Der Konzertpianist ist Preisträger von mehr als 20 internationalen und regionalen Wettbewerben und gab zahlreiche Konzerte als Solist in den besten Sälen Russlands und Europas - beispielsweise im Konzerthaus Berlin oder in der Laeieszhalle Hamburg. Das Repertoire des Künstlers ist breit gefächert und umfasst alle Gattungen der Musik von der Barockzeit bis zu zeitgenössischen Werken.

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

23.Juni 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Konzert an der Ahrend-Orgel

Studierende
der Hochschule für Künste Bremen


Orgelklasse von Prof. Harald Vogel
und Prof. Stephan Leuthold

Barocke Orgelmusik

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

11.August 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Musik für Klavier und Orgel

Linde Müller-Blaak - Klavier, Ahrend-Orgel

Pianistin, Organistin und Dirigentin Linde Müller-Blaak absolvierte 2006 ein Bachelorstudium mit Hauptfach Klavier in Enschede, anschließend in Bremen bei Prof. Stephan Seebass. Ihr kirchenmusikalisches Studium in Bachelor hat sie an der Hochschule für Künste in Bremen absolviert, in der Orgelklasse von Prof. Roland Dopfer. Die Preisträgerin u.a. des Steinway-Hauses in Hamburg für besonders begabte Studenten, trat L. Müller-Blaak mit der Philharmonie Südwestfalen auf sowie als Solistin, Liedbegleiterin und diversen Kammermusikbesetzungen.

Seit 2019 arbeitet Linde Müller-Blaak als Kantorin in Nordhorn bei der evangelisch-reformierten Kirche. Zusammen mit ihrem Mann Martijn Blaak hat sie ein Klavierduo.

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

18.August 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Alexander Nikolaev, Violine
Anna Avzan, Klavier


Sonaten für Violine und Klavier
von Edvard Grieg und Antonín Dvořák

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

25.August 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Konzert an der Ahrend-Orgel

Barocke Orgelmusik

Elizaveta Suslova, Ahrend-Orgel

Elizaveta Suslova (geb. 1999) lebt in Brandenburg an der Havel und ist bundesweit als Konzertorganistin tätig. Sie begann ihre musikalische Ausbildung mit dem 6. Lebensjahr mit Klavierunterricht und bekam später Orgelunterricht. 2017-2020 war Elizaveta als Assistentin des Organisten beim Königsberger Dom tätig.

Aktuell schließt Elizaveta ihr Studium im Konzertfach Orgel an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Henry Fairs ab. Zu ihren wichtigsten Lehrern gehören zusätzlich Irina Krivitskaja, Evgeny Avramenko, Prof. Martin Sander, Prof. Viktoria Lakissova. Sie hat an Meister-Kursen bei Martin Schmeding, Lorenzo Ghielmi, Sven-Ingvard Mikkelsen teilgenommen und Preise bei internationalen Orgelwettbewerben gewonnen, u.a. hat sie 2021 den 2. Preis beim Neubrandenburger Orgelwettbewerb gewonnen.

E. Suslova gibt Konzerte mit Orgel- sowie Klaviermusik bundesweit, auch im Rahmen verschiedener Festivals (z. B. Riddagshauser Orgelsommer, Karg-Elert-Tage, Silberklänge, Brandenburger Sommermusiken, Grüneberg Orgelsommer, Orgelspiele Mecklenburg Vorpommern, Greifswalder Orgelsommer, Westfälischer Orgeltag, Frankfurter Orgelsommer, Angermünder Orgelsommer, Orgelsommer in Halle (Saale), Museennacht im Königsberger Dom).

Ihr Repertoire ist vielfältig, umfasst alte, barocke sowie klassische und romantische Musik und moderne Kompositionen. Einer der Schwerpunkte liegt jedoch bei Barock.

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

08.September 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

"Himmelslust":
Choralbearbeitungen im 17. und 18. Jahrhundert

Musik von Johann Walter, Chrristoph Bernhard,
Georg Böhm, Dieterich Buxtehude,
Johann Sebastian Bach

Dorothee Mields, Sopran
Paul Bialek, Violine
Karl-Heinz Voßmeier, Ahrend-Orgel


Die weltweit berühmte Konzertsopranistin Dorothee Mields konzertiert zusammen mit Philippe Herreweghe und dem Collegium Vocale Gent u.a. Ihr Mann Paul Bialek lebt als freischaffender Musiker in Worpswede, arbeitet mit vielen Ensembles. Karl-Heinz Voßmeier ist Kantor der Stadtkirche Rotenburg im Ruhestand.

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

15.September 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Eraclito amorosa

„Hört, ihr Liebenden, den Grund,
warum ich weine!“

Kompositionen von Barbara Strozzi
und ihren Zeitgenossen

Duo Udite

Bettina Bruns, Mezzosopran
Daniel Göritz, Gitarre


Musik im Barock:
Die großartige venezianische Komponistin
Barbara Strozzi trifft auf ihren Zeitgenossen
und Meister des englischen Barock, Henry Purcell.
Ein Konzert über leidenschaftliche Liebe,
Eifersucht und andere Vergnüglichkeiten!

Während ihrer langjährigen Zusammenarbeit als Duo Udite haben die Mezzosopranistin Bettina Bruns und der Konzertgitarrist Daniel Göritz das Repertoire für diese Besetzung entscheidend erweitert. Jede Bearbeitung ist das Ergebnis einer geduldigen Suche nach Verbesserung und Verfeinerung – sowohl klanglich als auch im Tonsatz. Der intime Charakter der Gitarre lässt Struktur und Fragilität der einzelnen Kompositionen deutlicher hervortreten. Es entsteht ein transparenter Klangraum, in dem Bettina Bruns mit ihrer markant dunkel tembrierten Stimme dynamisch nuancierte Liedinterpretationen von lyrischer Tiefe entwickelt.

Udites Schwerpunkte liegen neben dem Barock vor allem auf der deutschen Romanik und Spätromantik. Über die Jahre ist ein umfangreiches Repertoire entstanden, das von vielen Einzelwerken auch einige so nie gehörte größere Zyklen einschließt. Dazu gehören Schumanns Liederkreis op. 39, Wagners Wesendonck-Lieder und Mahlers Rückert-Lieder. Die CD „Udite“ bündelt erstmals Höhepunkte dieses Repertoires.

Weitere Informationen:
https://bettinabruns.de/duo-udite/
https://www.daniel-goeritz.de/

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

22.September 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Konzert an der Ahrend-Orgel

Hilger Kespohl (Bremen/Hamburg), Ahrend-Orgel

Barocke Orgelmusik

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

29.September 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Richard Strauss "Vier letzte Lieder"
Sergei Rachmaninow Lieder

Nadine Koutcher, Koloratursopran
Alina Kushniarova, Klavier


Die Koloratursopranistin Nadine Koutcher tritt solistisch weltweit auf den anerkanntesten Theaterbühnen auf, solchen wie Staatsoper Berlin, Opera de Paris (Bastille), Concertgebouw Amsterdam, Michailowski-Theater St. Petersburg, Teatre Capitole de Toulouse, Teatro Regio di Torino, Warschauer Teatr Wielki, Teatro Municipal de Santiago de Chile, Teatro Municipal de Sao-Paulo.

Nadine Koutcher ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, unter denen sind Internationales Gesangswettbewerb-Hertogenbosch (Niederlände, 2012, Grand Prix) und Cardiff World Singer-Wettbewerb (England, 2015, Hauptpreis).

Seit 2012 arbeitet sie eng mit Theodor Courentzis und nahm mit dem Orchester Musica Aeterna Rameaus Werke bei Sony Music auf. Zurzeit lebt die Sängerin in Kopenhagen mit ihrer Familie zusammen.

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

06.Oktober 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Duo "Sing Your Soul"

Maike Salzmann, Akkordeon
Ulrich Lehna, Klarinette

"Classic Romance, von Bach bis Mozart, von Andante bis Allegro" - das Duo "Sing Your Soul" ist erstmals mit seiner ungewöhnlichen Instrumentenkombination von vier verschiedenen Klarinetten, wie z. B. Bass- und Altklarinette mit dem Konzertakkordeon zu Gast und präsentiert ein spannendes Klassikprogramm mit Musik verschiedener Epochen.

Weitere Informationen:
https://sing-your-soul.jimdofree.com/

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

13.Oktober 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Bremer Spielleyt

Werke von Johann Christian Bach,
Georg Philipp Telemann, Christian Cannabich u.a.

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

20.Oktober 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Konzert mit Lesung "Intime Stimmen":

Kompositionen von Walentyn Sylwestrow,
Miroslav Skorik, Eugen Stankowitsch

Viktor Ivanov, Violine
Alexandra Wenger, Klavier


Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

27.Oktober 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Duo Expressionen
Cornelia Samuelis, Sopran
Martin Dehning, Violine


Musik für Sopran und Violine

Eintritt: 15,- Euro, ermäßigt 10,- Euro
AboCard-Rabatt: 2,-Euro
Karten bei Nordwest-Ticket
Tel. 0421 36 36 36
www.nordwest-ticket.de
Print@Home
Philine-Vogeler-Haus Worpswede
sowie bei allen dem Weserkurier
angeschlossenen Verlagshäusern
und an der Abendkasse

10.November 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Konzert an der Ahrend-Orgel

Studierende der Hochschule für Künste Bremen
Orgelklasse von Prof. Harald Vogel,
Prof. Stephan Leuthold

Einitritt frei
Es wird um eine Spende am Ausgang gebeten

24.November 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Klavierabend

Vasily Gvozdetsky, Klavier

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

01.Dezember 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede
Konzert an der Ahrend-Orgel

Anneke Brose (Bremen), Ahrend-Orgel

Barocke Orgelmusik

Anneke Brose studierte in Bremen Alte Musik mit dem Hauptfach Historische Orgel bei Prof. Harald Vogel, Prof. Hans Davidsson und Prof. Edoardo Bellotti. Nach der Diplomprüfung setzte sie in Schweden ihre Studien im Rahmen eines Masterstudiums mit dem künstlerischen Hauptfach Orgel fort. Sie studierte an den Musikhochschulen in Piteå und in Göteborg und erhielt bei Prof. Hans-Ola Ericsson und Prof. Karin Nelson Orgelunterricht.

In ihrer musikalischen Praxis beschäftigt sich Anneke Brose vor allem mit Orgelmusik des 17. und 18. Jahrhunderts und deren Darstellung auf originalen historischen Instrumenten. Sie gibt regelmäßig Orgelkonzerte und hat schon an verschiedenen bedeutsamen historischen Orgeln konzertiert. Sie war bereits mehrfach an der Worpsweder Orgel als Gastorganistin zu hören. Anneke Brose arbeitet außerdem als Kirchenmusikerin im Evangelischen Diakonissenmutterhaus in Bremen.

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

08.Dezember 2024 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Galeriechor Worpswede
Leitung: Cornelius Neitsch

Chormusik zur Advents- und Weihnachtszeit

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

05.Januar 2025 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Vegesacker Chor
Leitung: Karl Unrasch

Festliche Musik zum Neuen Jahr

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

12.Januar 2025 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Barockmusik für Cello solo

Ludwig Frankmar (Berlin), Barockcello


Kompositionen von Antoine Forqueray,
Marin Marais, Johann Sebastian Bach,
Georg Philipp Telemann

Ludwig Frankmar (*1960) ist in einer schwedischen Kirchenmusikerfamilie aufgewachsen und studierte in seiner Heimatstadt Malmö bei Guido Vecchi sowie, nach vielen Jahren als Orchestermusiker, bei Thomas Demenga an der Musikhochschule Basel.

Nachdem er den Orchesterberuf verließ, beschäftigte er sich zunächst mit zeitgenössischer Musik. Kontakte und die Zusammenarbeit mit Kirchenmusikern führten ihn zur Alten Musik, wonach ein Barockmusikstudium an dem Sweelinck Conservatorium in Amsterdam folgte.

Er konzentriert sich auf die frühe Solomusik der kleinen Bassinstrumente aus der Zeit der späten Renaissance und des Barock, in der es zwischen Gamben und Violoncelli noch keine deutliche Trennung gab. Sein Instrument ist ein fünfsaitiges Barockcello von Louis Guersan (Paris, 1756). Er ist Mitglied des Ensembles der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde Berlin-Lankwitz.

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten

09.Februar 2025 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Konzert an der Ahrend-Orgel

Studierende der Hochschule für Künste Bremen
Orgelklasse von Prof. Harald Vogel,
Prof. Stephan Leuthold

Einitritt frei
Es wird um eine Spende am Ausgang gebeten

30.März 2025 / 17:00
Zionskirche Worpswede

Konzert am Clavichord

Martin Böcker, Clavichord

Kompositionen von Johann Sebastian Bach,
Carl Philipp Emmanuel Bach,
Wolfgang Amadeus Mozart

Eintritt frei
Es wird um eine Spende gebeten